Mathe Schularbeit 4

In der vergangenen Woche hatten wir unsere vierte Mathe-Schularbeit. Das heißt, uns bleiben jetzt noch zwei Schularbeiten übrig (eine in Deutsch und eine in Mathe) für den Rest des Jahres. Wir haben uns wegen Landschultagen & co gegen Ende des Jahres entschieden, das Ganze eher zackig durchzuziehen.

 

Wen's interessiert, der kann sich die Schularbeit anschauen (in der letzten Zeit hatte ich allerdings schon die eine oder andere Diskussion wie unterschiedlich Schulbücher aufgebaut sind und vor allem wie groß die Unterschiede der Lehrpläne in Deutschland und Österreich sind!)

Download
mathe schularbeit 4.pdf
Adobe Acrobat Dokument 50.4 KB

Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    @ndrea (Montag, 08 April 2019 18:24)

    Danke für diese interessante Schularbeit.
    Wie ich gleich erkennen konnte, hast du sie mit dem WSC erstellt. Könnte ich vielleicht das Original bekommen, damit ich das Gerüst so verwenden kann? Ich habe nämlich noch nicht so viel Erfahrung mit dem WSC.
    LG aus Wien!

  • #2

    Susanne Mohr (Montag, 08 April 2019 18:36)

    Lass mir doch einfach per Kontaktformular deine email zukommen, dann schick ich es dir

  • #3

    Das verfuchste Klassenzimmer (Mittwoch, 10 April 2019 10:15)

    Ich finde es super, dass du die Schularbeit teilst!
    Das große Geheimnis das alle immer drum machen - Lehrer wie Eltern - ist einfach schrecklich!

  • #4

    Mohamad (Mittwoch, 10 April 2019 13:51)

    Leldkdkdudzfifj

  • #5

    Susanne Mohr (Mittwoch, 10 April 2019 14:36)

    Danke (verfuchstes Klassenzimmer) - ich liebe deine Seite und benutze vor allem die Bewertungsbögen (Aufsatzschreiben) bei jeder Schularbeit!

  • #6

    Karin (Donnerstag, 11 April 2019 18:27)

    Du hast Recht, auch innerhalb Österreichs gibts Unterschiede. So haben wir z. B. nur 4 Schularbeiten und dabei vom Buch abhängig, große Unterschiede zu deiner Arbeit hier. So hatten wir bei der 3.Arbeit z. B. zusammengesetzte Flächen und zweistellige Divisionen. Zur 4. kommt u. a. Ratenzahlung, Barzahlung. Der Einblick ist dennoch interessant. Danke!